Simulation Based Engineering Sciences - Solid Mechanics

Direktkontakt

Masterstudium, Hochschulzertifikat T +49 (0)8092-7005-124

Einzelmodule, Sommerschule T +49 (0)8092-7005-52

Präsenzseminare, e-Learning T +49 (0)8092-7005-74

Oder per E-Mail info(at)esocaet.com

Direktkontakt

Sie befinden sich hier:  STUDIES  ›  Einzelmodule  ›  Solid Mechanics

Solid Mechanics

Kompetente FEM-Anwender setzen für Modellbildung und Auswertung auf analytische Kenntnisse der Elastizitätstheorie. Das zahlt sich in der praktischen Anwendung schnell aus: durch die hohe Qualität von Simulationsmodellen und der daraus resultierenden Ergebnissen. 

Aufbauend auf ihrem Vorwissen in Technischer Mechanik erwerben die Teilnehmenden im Zertifikatskurs umfangreiche Kenntnisse der linearen Elastizitätstheorie. Nach der Einführung des Spannungstensonrs stehen analytischen Lösungsverfahren im Fokus: Grundlgleichungen, Spannungszustand, Verzerrungszustand, ebenso wie Plattproblem und Torsion. Die Vorlesungsinhalten werden durch Beispielen und Übungsaufgaben vertieft.

Ihr Nutzen

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Studienmodul können Sie

  • linear-elastische Aufgabenstellungen verstehen.
  • komplexe technische Probleme durch vereinfachte Modelle beschreiben.
  • Spannungs- und Dehnungszustände erfassen.
  • die Validität von FEM-Ergebnissen überprüfen.
  • Ergebisse linear-elastischer Simulationen sicher interpretieren.

 

Modulinhalte

    • Stress state: Definition of stress vector and stress tensor; index notation; coordinate transformation; principal stresses; invariants; hydrostatic stress state; stress deviator; equations of equilibrium; boundary conditions
    • Deformation and strain state: Definition and notation; Lagrange and Euler description; small displacements and small strains; linear strain tensor; principal strains; compatibility equations
    • Constitutive equations: Linear elasticity; isotropic and anisotropic materials; homogenization; thermoelasticity; applications
    • Plane problems: Plane stress; plane strain; stress differential equations; stress functions
    • Torsion problems: Classification, torsion of bars with solid sections
    • Plate problems: Displacement differential equations
    • Energy principles: Strain energy and complementary energy; principle of virtual work; total potential energy; method of Ritz; applications.

      Teilnehmerkreis

      Hochschulabsolventen, die nach ihrem Bachelorabschluss in Ingenieur- oder Naturwissenschaften erste Berufserfahrungen gesammelt haben und sich für eine Fach- oder Führungskarriere im Bereich der Produktentwicklung mit Schwerpunkt Simulation interessieren. Berufstätige, die schon länger über ein Diplom, einen Master- oder sogar Doktortitel verfügen, gehören aber auch zu unseren Studierenden. Die individuelle Wahl des Abschlusses und der Modulkombination bieten vielfältige Möglichkeiten zur Erreichung persönlicher Bildungsziele. 

      Dozent

      • Prof. Dr.-Ing. Otto Huber, Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut

      Zulassungsvoraussetzungen

      Für die Zulassung sind die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

      • Hochschulabschluss der Ingenieur- oder Naturwissenschaften
      • Mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung nach Abschluss des Erststudiums
      • Nachweis der Englisch-Sprachkenntnisse durch TOEFL oder vergleichbaren Nachweis


      Erfahrung in der Anwendung von Simulationssoftware wird empfohlen. Bitte beachten Sie auch die vorausgesetzten Kenntnisse, die Sie bei Bedarf auch in weiteren Modulen erwerben können.

      Gerne beraten wir Sie!

        Vorausgesetzte Kenntnisse

        Es werden Kenntnisse in Mathematik, Statik und Festigkeit von Werkstoffen vorausgesetzt. Dies schließt insbesondere ein:

        • Mathematik:
          • Funktionen einer reellen Variablen, Ableitungen, Integrale und ihre Anwendungen
          • Taylor- und Fourier-Reihen
          • Polarkoordinaten, trigonometrische und exponentielle Funktionen, Logarithmen
          • Gewöhnliche Differentialgleichungen
          • Vektoren und Matrizen, Determinanten, Eigenwerte und Eigenvektoren, Gleichungssysteme, Inverse Matrix, Punkt- und Kreuzprodukte
          • Skalare und vektorbewertete Funktionen mehrerer reeller Variablen, partielle und totale Ableitung, Gradienten, Divergenzen, planare Integrale
        • Statik:
          • Kräftesysteme und Schnittkräfte
          • Schwerpunktberechnung
          • Resultierende in Balken
          • Trägheitsmomente; Flächenmomente erster und zweiter Ordnung
          • Traversen- und Rahmenkonstruktionen
        • Festigkeitslehre
          • Zug und Druck
          • Biegung und Schub
          • Torsion (kreisförmige und dünnwandige, nicht kreisförmige Querschnitte)
          • Überlagerung, kombinierte Belastung, Vergleichsspannungen
          • Statisch unbestimmte Systeme

        Weitere Informationen & Anmeldung

        Interesse Studienmodul

        esocaet Studienmodul

        Ich habe Interesse an der Modulteilnahme und bitte um weitere Informationen.


        *Pflichtfelder

        Kommentar

        Newsletter anfordern

        Ihre Daten werden von uns ausschließlich für den Zweck der Vertragserfüllung verarbeitet. Dabei erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) der Datenschutzgrundverordnung. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen, auch zu den Ihnen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zustehenden Rechten, können Sie hier einsehen.

        Allgemeine Informationen

        Veranstaltung

        Studienmodul auf Master-Level

        Hochschule

        TH Ingolstadt und HAW Landshut

        Vortragssprache

        Englisch

        Sprache Unterlagen

        Englisch

        Umfang

        5 ECTS Punkte

        5 Tage Vorlesung + 75 h Selbststudium

        Prüfung

        Klausur 90 Minuten

        Nächste Durchführung

        Wintersemester 2018/19

        Anmeldungschluss: 15. Juli

        Kosten

        2000,-- EUR (umsatzsteuerfrei)

        Studienberatung

        Dipl.-Ing. Anja Vogel

        T +49 / 8092 / 7005-52

        avogel(at)esocaet.com

        Hinweis

        Das Modul ist Teil des Masterstudiengangs Applied Comuptational Mechanics - Simulation Based Engineering Sciences. Im Rahmen einer individuellen Weiterbildung kann es einzeln oder in Kombination mit weiteren Modulen belegt werden. Es gelten die Zugangsvoraussetzungen des Masterstudiengangs.