Simulation Based Engineering Sciences - Applied Computational Mechanics

Direktkontakt

Masterstudium, Hochschulzertifikat T +49 (0)8092-7005-124

Einzelmodule, Sommerschule T +49 (0)8092-7005-52

Präsenzseminare, e-Learning T +49 (0)8092-7005-74

Oder per E-Mail info(at)esocaet.com

Direktkontakt

Sie befinden sich hier:  STUDIES  ›  THI / HAW Landshut

Studienschwerpunkt Applied Computational Mechanics an der Technischen Hochschule Ingolstadt und der HAW Landshut

Die Nähe zu den bayerischen Automobilkonzernen Audi und BMW, sowie die hervorragende Verkehrsanbindung ins Münchner Umland, bieten der Technischen Hochschule (TH) Ingolstadt und der Hochschule für angewandte Wissenschaft (HAW) Landshut ein Umfeld mit hervorragenden Industriekontakten und Wachstumsmöglichkeiten. Mit CARISSMA (Center of Automotive Research on Integrated Safety Systems and Measurement Area) wurde 2016 zudem an der THI erstmals ein vom Wissenschaftsrat genehmigtes Forschungs- und Testzentrum an einer Fachhochschule in Betrieb genommen.

Studium im Überblick

Bereits 2005 wurde erstmals der berufsbegleitende Masterstudiengang Applied Computational Mechanics gemeinsam von den Hochschulen Landshut und Ingolstadt sowie CADFEM angeboten. Seit 2015 können Ingenieure und Naturwissenschaftler den berufsbegleitenden Masterstudiengang SBES mit Schwerpunkt Strukturmechanik / Applied Computational Mechanics studieren.

  • Mögliche Abschlüsse
    • Master (M.Eng., 90 ECTS-Punkte)
    • Modulstudium
  • Anrechnung von Kompetenzen, die Teilnehmer bereits im Beruf erwerben
  • Jährlich Studienbeginn im September, mit Vorkenntnissen Quereinstieg möglich
  • Flexible Zeitplanung: Master in der Regel vier Semester. Bei reduziertem Aufwand länger.
  • Hochschulübergreifende Kombination von Modulen nach Bedarf
  • Erfahrene Dozenten aus unterschiedlichen Hochschulen und der Praxis
  • Unterrichtssprache ist Englisch
  • Lebenslanges Lernen: auch nach dem Abschluss können Module belegt werden

 

Teilnehmerkreis

Hochschulabsolventen, die nach ihrem Bachelorabschluss in Ingenieur- oder Naturwissenschaften erste Berufserfahrungen gesammelt haben und sich für eine Fach- oder Führungskarriere im Bereich der Produktentwicklung mit Schwerpunkt Simulation interessieren. Berufstätige, die schon länger über ein Diplom, einen Master- oder sogar Doktortitel verfügen, gehören aber auch zu unseren Studierenden. Die individuelle Wahl des Abschlusses und der Modulkombination bieten vielfältige Möglichkeiten zur Erreichung persönlicher Bildungsziele. 

Modulangebot

Struktur

Mechatronik

  • Mechatronics

Interdisziplinäre Themen

Simulationsmanagement

  • Management of Product Development
  • Project Work*

Weitere Themen

Module aus weiteren Bereichen der Simulation Based Engineering Sciences wie z.B. Strömung oder Medizin werden durch unsere anderen Partnerhochschulen angeboten. Eine komplette Modulübersicht finden Sie in der Rubrik Info-Materialien.

* Pflichtmodule des Masterstudiengangs

Master of Engineering (M.Eng.)

Der berufsbegleitende Studiengang ist modular konzipiert und umfasst insgesamt 90 ECTS-Punkte. Erfolgreichen Absolventen wird der Abschluss Master of Engineering (M.Eng.) verliehen, der grundsätzlich zur Promotion berechtigt.

Zeitaufwand

Das Studium wird in Anwesenheits- und Selbststudienphasen unterteilt. Insgesamt müssen Sie mit 45 Präsenztagen in zwei Jahren planen, sowie acht bis zehn Stunden in der Woche für das Selbststudium. Der Präsenzunterricht findet in der Regel Freitag und Samstag an jeweils einer der beiden Hochschulen statt. Damit ist der Studiengang bestens auf die Bedürfnisse Berufstätiger zugeschnitten und kann auch mit längeren Anreisewegen absolviert werden. 

Ablauf des Studiums

Der Masterstudiengang Applied Computational Mechanics umfasst 90 ECTS-Punkte, die auf fünf Semester verteilt sind. Bei ausreichender Berufserfahrung kann die Studiendauer in der Regel auf vier Semester verkürzt werden.

Studienplan Master ACM


Im Einstiegssemester stehen methodenorientierte und anwendungsbezogene Module zur Auswahl, von denen drei in das Studium einzubringen sind. Im Rahmen Ihrer bisherigen Berufstätigkeit haben Sie wahrscheinlich schon einige davon on-the-Job oder in beruflichen Weiterbildungen erworben. Deshalb können die Module des ersten Semesters bei Nachweis vergleichbarer Kompetenzen nach individueller Prüfung anerkannt (Infoblatt Anrechnungsmodule) und das Studium in vier Semestern absolviert werden.

In den folgenden drei Semestern müssen mindestens neun Fachmodulen aus dem Modulangebot belegt werden, davon sieben Pflichtmodule. Im Rahmen der Wahlpflichfächer (Elective Modules) können Module aus dem Angebot der TH Ingolstadt, der HAW Landshut oder aus dem Zertifikatsangebot weiterer Hochschulen gewählt werden, soweit Äquivalenz besteht. Zu den Inhalten des Einstiegssemesters, möglichen Nachweisen zur Anrechnung oder dem Erwerb einzelner Module beraten wir Sie gerne individuell.

Die Masterarbeit beinhaltet im Allgemeinen die wissenschaftliche Bearbeitung einer Aufgabenstellung aus dem Unternehmen der Studierenden. Der Abschluss erfolgt mit einem Kolloquium an der Hochschule.

Studiengebühren

Gebühren: 20.000 EUR zzgl. Studentenwerksbeitrag
Zahlung: semesterweise / Rechnung an Unternehmen: ja

Modulstudium

Jedes der angebotenen Module des Studiengangs kann auch einzeln belegt werden. Um einen optimalen Lernerfolg zu erzielen, sollten Sie die jeweils empfohlenen Vorkenntnisse beachten. Ein Modul umfasst 5 ECTS-Punkte und schließt mit einer Prüfungsleistung ab. Unter Umständen kann die Kombination mit einem weiteren Modul sinnvoll sein.

Zeitaufwand

Das Studium untergliedert sich in Anwesenheitsphasen und Selbststudienanteile. Der Präsenzunterricht findet meistens Freitag und Samstag an jeweils einer der beiden Hochschulen statt und umfasst in der Regel 9 bis 10 halbe Tage. Für das Selbststudium sollten Sie weitere 70 Stunden einplanen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat über die erreichten Studienleistungen.

Modulangebot

Das aktuelle Angebot können Sie der Modulübersicht entnehmen. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage die Modulbeschreibung, modulspezifische Voraussetzungen und Terminpläne zu und beraten Sie bei Ihrer persönlichen Auswahl.

Gebühren

Gebühren: 2.000 EUR zzgl. Studentenwerksbeitrag
Ratenanzahlung: nein / Rechnung an Unternehmen: ja

Dozenten aus Hochschule und Praxis

Prof. Dr. Jiří Horák, TH Ingolstadt

Studiengangleitung, Mathematics and Computational Methods

Prof. Dr. Bernhard Gubanka, HAW Landshut

Studiengangleitung, Scientific Programming

Prof. Dr. –Ing. Otto Huber, HAW Landshut

Solid Mechanics

Prof. Dr. –Ing. Rudolf Dallner, TH Ingolstadt

Finite Element Method

Prof. Dr.-Ing. Armin Fritsch, HAW München

Materials and Material Models

Prof. Dr.-Ing. Christian Hühne, TU Braunschweig | DLR

Materials and Material Models (Composites)

Prof. Dr.-Ing. Jörg Bienert, TH Ingolstadt

Computational Dynamics

Dr.-Ing. Ulrich Stelzmann, CADFEM GmbH

Computational Dynamics

Prof. Dr.-Ing. Detlev Maurer, HAW Landshut

Project Work

Dr.-Ing. Alexander Popp, TU München

Geometrically Nonlinear and Contact Analysis

Prof. Dr.-Ing. Michael Vormwald, TU Darmstadt

Fatigue and Fracture

Dr. rer. nat Martin Hanke, CADFEM GmbH

Modeling Techniques, Mechatronics

Prof. Dr. Fritz Pörnbacher, HAW Landshut

Mechatronics

Prof. Dr. Christian Bucher, TU Wien

Optimization and Robust Design

Dr.-Ing. Johannes Will, Dynardo GmbH

Optimization and Robust Design

Prof. Dr.-Ing. Thomas Binder, TH Ingolstadt

Optimization and Robust Design (Topologieoptimierung)

Hochschulen

Technische Hochschule Ingolstadt

5.300 Studierende in 42 technischen und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen, 126 Professorinnen und Professoren in drei Fakultäten, zwei Zentralinstitute, 98 internationale Partnerhochschulen und eine moderne Verwaltung – das sind die Eckdaten unserer Hochschule. So viel zu den Zahlen, aber was verbirgt sich hinter diesen? Zum einen ist es die Qualität in praxisorientierter Lehre. Darüber hinaus die Innovationskraft in angewandter Forschung. Und zu guter Letzt ein Campus mit einem attraktiven Umfeld, in dessen Mittelpunkt wir die Studierenden stellen. Die Technische Hochschule Ingolstadt vermittelt seit ihrer Gründung 1994 Bildung in den Bereichen Technik und Wirtschaft, welche die Absolventen in die Lage versetzt, wissenschaftliche Methoden in der Berufspraxis anzuwenden. Die hervorragenden Rahmenbedingungen schaffen die Voraussetzung für eine kurze Studiendauer und eine hohe Erfolgsquoten.  

Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut

Lehre und Studium, Forschung und Entwicklung sowie Weiterbildung, im Sinne des lebenslangen Lernens, prägen seit der Gründung im Jahr 1978 die Arbeit der Hochschule Landshut. Die fünf Fakultäten Betriebswirtschaft, Elektrotechnik/Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Maschinenbau und Soziale Arbeit bieten 30 Studiengänge an. Dabei profitieren rund 5.100 Studierende vom Praxisbezug der Lehre ebenso wie von der individuellen Betreuung, als auch von der modernen Ausstattung. Hierzu zählen eine einzigartige Bibliothek, mit der Möglichkeit rund um die Uhr Literatur auszuleihen, sowie das Rechenzentrum oder die bestens ausgestatteten technischen Labore. Bei einem optimalen Umfeld können sich die Absolventen ganz auf ihr Studium konzentrieren.

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung sind die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Hochschulabschluss der Ingenieur- oder Naturwissenschaften
  • Mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung nach Abschluss des Erststudiums
  • Nachweis der Englisch-Sprachkenntnisse durch TOEFL oder vergleichbaren Nachweis


Erfahrung in der Anwendung von Simulationssoftware wird empfohlen. Für das Modulstudium beachten Sie auch die angegebenen Vorkenntnisse.

    Bewerbung für das Master- und Modulstudium

    1. Informieren Sie sich ausführlich über das Studium und die Voraussetzungen. Wir empfehlen Ihnen, uns frühzeitig für ein Interessentengespräch zu kontaktieren.
    2. Melden Sie sich für das Bewerberprogramm an. Sie erhalten Checklisten, Terminpläne und Kursangebote, um sich optimal auf das Studium vorzubereiten.
    3. Ihre Unterlagen können Sie jederzeit zur Vorabprüfung bei CADFEM esocaet einreichen. So haben Sie noch ausreichend Zeit, fehlende Unterlagen zu organisieren.
    4. CADFEM esocaet kann Ihnen notwendige Dokumente (Nachweis Interessentengespräch, SEPA-Mandat bzw. Kostenübernahmeerklärung) für die Bewerbung zur Verfügung stellen.
    5. Absolventen ausländischer Hochschulen beantragen eine VPD-Prüfung bei uni-assist.
    6. Von Anfang Mai bis zum 15. Juli (Wintersemester) bzw. von Anfang November bis zum 15. Januar ist das Online-Bewerbungsportal der Technischen Hochschule Ingolstadt für Bewerbungen geöffnet. Ihre Dokumente werden an der Technischen Hochschule Ingolstadt geprüft, sobald Sie diese hochgeladen haben.
    7. Nach Ende der Bewerbungsfrist werden Zulassungsschreiben versandt und ggf. weitere Unterlagen für die Immatrikulation angefordert.
    8. Nach Annahme Ihres Studienplatzes und der Hochladen fehlender Unterlagen bzw. der Vorlage der angeforderten Unterlagen im Original werden Sie an der TH Ingolstadt immatrikuliert.

    Betreuung durch CADFEM esocaet

    Haben Sie Fragen zu den Inhalten des Studiengangs? Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, dass mit der Bewerbung alles klappt? Ist es Ihnen wichtig, schon frühzeitig mit Ihrem Arbeitgeber, Kollegen und der Familie die Zeitplanung zu klären?

    Dann kontaktieren Sie uns schnell und unverbindlich. Denn wir beraten Sie persönlich!

    Teilnehmerstimmen zum Studium


    "Das berufsbegleitende Konzept erlaubt den Einsatz neuer Ansätze direkt in laufenden Projekten, wobei die dabei entstehenden Fragen während der Präsenzphasen oder auch über E-Mail sehr zeitnah geklärt werden können."

    Anton Melnikov, Berechnungsingenieur, SBS Bühnentechnik GmbH, Dresden
    Absolvent Master ACM 2014-2016


    "Für den berufsbegleitenden Masterstudiengang ACM habe ich mich entschieden, um meine mathematischen und physikalischen Kenntnisse zu vertiefen und auszubauen. Erst dieses Wissen gibt die Möglichkeit, das Potential einer solch umfangreichen Simulationssoftware wie beispielsweise Ansys zu nutzen und die Berechnungsergebnisse korrekt zu interpretieren. Als Entwicklungsingenieur im Bereich Konstruktion helfen mir die erworbenen Kenntnisse, Produkte ganzheitlich zu entwickeln und zu optimieren. Dank einer flexiblen Arbeitszeitreglung ist es mir gelungen, diesen Studiengang neben dem Beruf erfolgreich zu absolvieren. Erworbene Überstunden konnte ich nutzen, um die Präsenzphasen im Studium abzudecken. So war es mir möglich, dem Studium ohne eine Verkürzung meiner Arbeitszeit nachzukommen."

    Jochen T.
    Teilnehmer Master ACM 2015-2017


    "Sehr viel Stoff kann direkt nach dem jeweiligen Theorieblock im Job umgesetzt werden. Durch die direkte praktische Umsetzung hat man immer vor Augen, wofür man lernt. Es ist nahezu unmöglich, sich die vielen vermittelten Informationen in einzelnen Seminaren anzueignen."

    Johannes W.
    Absolvent Master ACM 2014-2016


    "Die Medizintechnik ist ein sehr stark regulierter Markt. Qualität ist von enormer Wichtigkeit. Wenn es darum geht Produkte mit bester Qualität auf den Markt zu bringen, ist die Simulation ein hilfreiches Werkzeug. Wenn dann noch der Faktor Time-To-Market und Entwicklungskosten eine Rolle spielt, ist die Auseinandersetzung mit der Simulation unausweichlich. Das Studium bei esocaet bietet mir den idealen Einstieg in die Simulation indem es die Mathematik hinter den Berechnungsalgorithmen erklärt. So kann ich bei meiner Arbeit im Entwicklungsprojekt schnell zuverlässige Ergebnisse liefern und dem Projektteam eine gute Grundlage für strategische Entscheidungen bieten."

    Roman Eichner, Project Engineer
    Teilnehmer Master ACM


    "Englisch als Studiensprache war für mich eine Herausforderung und das gewisse Extra. Dank dem Studium fallen mir fachliche Diskussionen in Englisch viel leichter. Gleichzeitig konnte ich die neuen fachlichen Kenntnisse sehr schnell anwenden."

    Matthias Dütsch
    Absolvent Master ACM

    Master-Studierende an der TH Ingolstadt
    Logo IAW
    Logo der HAW Landshut

    Individuelle Beratung


    Katrin Herzberger

    T +49 / 8092 / 7005-124
    E kherzberger(at)esocaet.com

     

    Studienkatalog als eBook oder gedruckt

     

    Informieren Sie sich jetzt

    Info-Webinar - Kompakter Überblick

    Studieren an der THI - Info-Veranstaltung vor Ort

     

    Bewerbung für Master- und Modulstudium

    SoSe 2018: 15. November 2017 bis 15. Januar 2018

    Bewerberprogramm für Master- und Modulstudium

    Nutzen Sie unser neues Bewerberprogramm für Ihre optimale Vorbereitung. Nach dem Baukastenprinzip können Sie individuell alle einzelnen Komponenten miteinander kombinieren.
      

    Weitere Informationen