Studienkonzept

Direktkontakt

Masterstudium, Hochschulzertifikat T +49 (0)8092-7005-124

Einzelmodule, Sommerschule T +49 (0)8092-7005-52

Präsenzseminare, e-Learning T +49 (0)8092-7005-74

Oder per E-Mail info(at)esocaet.com

Direktkontakt

Sie befinden sich hier:  STUDIES  ›  Masterkonzept

Charakteristik der Programme

Modulstudium, Zertifikats- und Masterprogramme bieten karrierefördernde, berufsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Simulation. Dabei kooperiert CADFEM esocaet mit unterschiedlichen Hochschulen, die entsprechende Studienprogramme anbieten und eine besondere Charakteristik aufweisen.

Simulation Based Engineering Sciences

Wissenschaftliche Herausforderungen können heute nicht mehr ohne komplexe Computersimulationen gelöst werden und sind Bestandteil des täglichen Lebens geworden. Hier fördern die Angebote von CADFEM esocaet die Qualifikation von Simulations-Spezialisten.

Berufsbegleitende Studienprogramme

Die praxisnahe Ausbildung ist zu einem Aushängeschild der deutschen Industrie geworden. Die Unternehmen profitieren von berufsbegleitenden Studiengängen, da erfahrene Mitarbeiter erhalten bleiben und mit stets neuem Wissen unmittelbar zum Unternehmenserfolg beitragen.

Studierende mit Berufserfahrung

Voraussetzungen für die Studienangebote sind neben dem Bachelorabschluss auch eine anschließende Berufserfahrung von mindestens einem Jahr.

Die Erfahrung zeigt, dass praxiserfahrene Studenten meist ein besseres Verständnis für den Lehrstoff mitbringen.

Praxisorientiertes Curriculum

Die Curricula enthalten Module, die für die Praxis wichtig sind, dabei aber die Theorie nicht vernachlässigen. So sind Unternehmen ausdrücklich aufgefordert, sich in das Studium ihrer Mitarbeiter miteinzubringen, beispielsweise im Rahmen der Masterarbeit.

Unterricht von CAE Experten

Ein entscheidendes Unterscheidungsmerkmal zu anderen Studiengängen sind die ausgewählten Lehrbeauftragten. Diese kommen ebenso von verschiedenen Hochschulen und Universitäten, wie aus der Industrie und führen während der Präsenzphasen den Unterricht durch.

Flexibel für individuelle Pläne

Auch Studierende ohne Ambition auf einen Mastertitel, können einzelne Module mit Hochschulzertifikat abschließen. Ebenso wie eine individuelle Studiendauer ist die Kombination unterschiedlicher Programme möglich. 

Intensives Lernen in kleinen Gruppen

Die Präsenzphasen bieten Raum zur Vernetzung und dem Austausch mit Fachkollegen. Zudem fördern die kleinen Gruppen mit rund 15 Teilnehmern die Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden. Dies bietet auch Platz für Fragen aus dem Berufsalltag.

Erfolgreich seit 2005

Bereits 2005 konnte durch Förderung der EU der erste berufsbegleitende Masterstudiengang mit der Studienrichtung Applied Computational Mechanics starten und wird bis heute jedes Jahr durchgeführt.

Internationales Hochschulnetzwerk

CADFEM esocaet ist in der Planung für weitere Studiengänge mit unterschiedlichen Hochschulen und Schwerpunkten. Die Idee für die Zukunft ist ein Netzwerk von Hochschulen. Studierende sollen die Möglichkeit haben, innerhalb dieses Netzwerks anerkannte Module frei wählen und kombinieren zu können.

Multikulturell und international

Ingenieure aus der ganzen Welt nehmen am Weiterbildungsprogramm teil. In Zukunft sollen Teilnehmer einzelne Module an Hochschulen des internationalen Netzwerks studieren können. Dozenten sind eingeladen, Vorlesungen an Partnerhochschulen zu halten.

Abschlüsse

Mit esocaet Studies können Sie auch einzelne Module belegen. Dies ermöglicht die Verknüpfung aktueller Forschungsergebnisse mit realen Fragestellungen aus der Berufspraxis. Ihren Abschluss machen Sie mit einem Zertifikat der Hochschule (mit der Bestätigung Ihrer Note und den von Ihnen erreichten ECTS-Punkten). Jedes abgeschlossene Modul können Sie bei Äquivalenz auf ein späteres Masterstudium anrechnen lassen.

TH Ingolstadt und HAW Landshut, Deutschland

Applied Computational Mechanics (SBES)

HSR Rapperswil, Schweiz

Computational Fluid Dynamics (SBES)

Universität Witten/Herdecke, Deutschland

Computational Medical Engineering (SBES)

Ein Certificate of Advanced Studies (CAS, Hochschulzertifikat) vermittelt Wissen auf akademischen Niveau, auch als Teilstudiengang für Absolventen ohne Bedarf des Mastertitels (da event. schon vorhanden). Lernerfolge werden an Hand von Prüfungsleistungen nachgewiesen und es besteht auf Grund der kurzen Studiendauer von ca. sechs Monate sehr gute Planbarkeit.

HSR Rapperswil, Schweiz

Computational Fluid Dynamics (SBES)

Universität Witten/Herdecke, Deutschland

Computational Medical Engineering (SBES)

Der Mastertitel, als anerkannter akademischer Abschluss, berechtigt je nach Hochschule zur Promotion. Für ein Masterstudium sollten Sie eine Studienzeit von rund zwei Jahren einplanen, die Dauer ist aber auch individuell zu gestalten. Verbinden Sie dabei die eigene Berufserfahrung mit wissenschaftlichen Methoden und erlerntem Fachwissen.

TH Ingolstadt und HAW Landshut, Deutschland

Applied Computational Mechanics (SBES)

PES University, Indien

Simulation Based Engineering Sciences

Ecole Nationale d'Ingénieurs de Sousse, Tunesien

Applied Computational Mechanics (SBES)

Studienschwerpunkte

Die Strukturmechanik ist die Berechnung von Verformungen, Kräften und inneren Spannungen in Festkörpern und findet u.a. Anwendung im Maschinenbau, der Fahrzeugtechnik oder der Luft- und Raumfahrtechnik. Schwerpunkt ist die Anwendung der Finite-Elemente-Methode.

TH lngolstadt und HAW Landshut, Deutschland

Modulstudium, Masterstudiengang

PES University, Indien

Masterstudiengang

Ecole Nationale d'Ingénieurs de Sousse, Tunesien

Masterstudiengang

Schwerpunkt des Studiums sind die Eigenschaften der strömenden Fluide (Flüssigkeiten und Gase). Inhalte reichen von physikalischer und mathematischer Beschreibung bis zur numerischen Lösung (CFD). Anwendungsbereiche sind u.a. die Automobilindustrie, Schiff- und Maschinebau, oder Luft- und Raumfahrt.

HSR Rapperswil Switzerland

Modulstudium, CAS

Studienschwerpunkt mit hochgradig interdisziplinärer Schnittstelle zwischen Technik und Medizin, zur Förderung der Kommunikation von Ingenieuren und Ärzten. Anwendungsgebiete sind u.a. die Mund-Gesichtschirurgie, der operative Eingriff in das Herz-Kreislauf System, oder auch der Entwicklung ergonomischer Arbeitsplätze.

Universität Witten/Herdecke, Deutschland

Modulstudium, Hochschulzertifikat